Das neue Google Maps – Ein erster Test

Willkommen beim neuen Google Maps

Einen Invite für das angekündigte neue Google Maps hatte ich vor einigen Tagen beantragt. Heute früh kam eine Mail von Goggle mit der Nachricht das ich dabei sei:

Herzlichen Glückwunsch, Sie sind dabei! Machen Sie sich bereit für das neue Google Maps.

Na das ging ja fix. Da schaue ich mir das doch gleich mal an und werde meinen ersten Eindruck hier wiedergeben. Mehr soll es auch nicht werden. Wenn beim probieren in den nächsten Tagen sensationelle Details auftauchen könnt ihr es hier lesen.
Zuerst ein kleiner Wermutstropfen für mich. Da ich auf meinem Desktop Rechner immer noch mit einem (stabilen) Windows XP arbeite wird das neue Google Maps nur im „Lite-Modus“ unterstützt. WebGL geht also mit dem alten Betriebssystem nicht. Schade aber kein Beinbruch. Im wesentlichen bedeutet es das keine direkte Google Earth Ansichten und 3D Objekte angezeigt werden können.

Das neue Google Maps wird von Ihrem aktuellen Betriebssystem nur im Lite-Modus unterstützt. 3D-Ansichten aus Google Earth sind somit nicht verfügbar.

Die neue Oberfläche von Google Maps sieht allerdings sehr gut aus. Street View und Panoramio Fotos werden in einer einblendbaren Bilderleiste im Fuss der Seite direkt angezeigt. Beim anklicken einer Strasse geht oben ein kleines Fenster mit der Adresse und einer Street View Voransicht auf. Ein Klick darauf oder auf ein Street View Bild im Fussbereich öffnet sofort die Street View Ansicht. Wechseln zwischen Street View, Sattelitenbild und Strassenkarte kann man unten links. Ich finde das sehr gelungen und intuitiv.
Die Panoramio und Street View Voransichten sind gemischt aber an einem kleinem Symbol in der Ecke des jeweiligen Bildes gut zu unterscheiden. Bewegt man die Maus über eins der Fotos zeigt eine schwarze Linie direkt zum dargestellten Objekt. Das erleichtert die Orientierung und die Zuordnung der Bilder sehr!

google-maps-ansicht

Neue Google Maps Ansicht. Quelle: Google

Wirklich neu ist die Funktionalität des neuen Suchfeldes. Dieses prangt prominent in der linken oberen Ecke. Ein Klick darauf zeigt schon mal die bisher gesuchten oder wichtigen Orte an. Gibt man einen Suchbegriff ein werden alle relevanten Treffer dazu angezeigt. Und zwar im angezeigten Kartenausschnitt. Datenbasis dazu ist Google Places. Im Bild habe ich einfach nur nach Fotograf gesucht. Man muss also die Suche hier nicht auf den Ort ausdehnen und etwa „Fotograf Leipzig“ eingeben. Die Wahl des richtigen Kartenausschnittes reicht aus. Sehr gut gemacht und sehr praktisch!

google-maps-suche

Neue Google Maps Suche. Quelle: Google

Die Integration der bisherigen Funktionen wie „Meine Orte“ zum anlegen eigener Karten oder wichtiger Orte scheint noch nicht erfolgt. Ich hoffe das wird noch. Man erreicht diesen Punkt zwar über das Zahnradsymbol oben rechts aber klickt man es an landet man im alten Layout. Bin gespannt wie Google das noch integriert. Im Moment ist ja alles noch Beta und wird noch verändert.
Die Einladung zum neuen Maps kann man hier beantragen.

Soweit so gut. Das muss erstmal reichen als Einblick. Für mich macht die neue Oberfläche und Suchintegration einen guten Eindruck! Ich denke einige Verbesserungen und Ergänzungen werden noch kommen und darauf freue ich mich schon! Wie Eingangs erwähnt. Wenn mir noch was tolles oder ganz mieses auffällt werde ich darüber berichten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.